·
14/08/2019

Eins zwei drei vier fünf sechs sieben … diese Lösung muss man lieben!

Gibt es in Deutschland genügend Wohnungen? Wo existieren Leerstände? Und an welchen Standorten muss der Wohnungsbau gefördert werden? Um diese Fragen zu beantworten, wird im Rahmen des Zensus 2021 eine Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) durchgeführt.

Unternehmen der Wohnungswirtschaft, in deren Eigentum oder Verwaltung sich Wohnungen befinden, sind verpflichtet, die GWZ zu unterstützen. Ihren Bestand per Hand wie bei einer Art Inventur durchzuzählen, kommt selbstverständlich nicht in Frage. Wie Sie Ihrem SAP® System die geforderten Daten im korrekten Format entlocken?

Zur Übermittlung der Daten wird vom statistischen Landesamt eine Schnittstelle (CORE-Webanwendung) zur gesicherten Online-Übertragung der Daten zur Verfügung gestellt.

Ihre elektronisch vorliegenden Daten müssen im Mai 2021 in einem fest definierten CSV-Datensatz übermittelt werden. Bereits in 2020 können die Daten testweise gesendet werden.

PROMOS consult unterstützt Sie bei der Bereitstellung der Daten mit folgenden Arbeitsschritten: 

  • Definition der Datenfelder: Welche Datenfelder in Ihrem System entsprechen den geforderten Daten?
  • Report: Bereitstellung einer Auswertung auf Basis der geforderten Datenfelder (ALV und CSV-Datei) mit den Selektionskriterien Buchungskreis, Wirtschaftseinheit und Gebäude; ggf. unter Berücksichtigung von Zusatzfeldern.
  • Dokumentation der Vorgehensweise und des Handlings zur selbstständigen Bereitstellung der Daten.

Das klingt für Sie nach einer guten Alternative zur Strichliste? Dann kontaktieren Sie uns gern! Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung Ihrer gesetzlichen Auskunftspflicht.

Zum Kontaktformular

Please wait